Seite wählen

Farid Bang

Farid Bang ist der klassische Gangsta-Rapper schlechthin: Die Musik rettete Farid vor dem Knast

Während von seinen damaligen Freunden einer nach dem anderen im Knast landete, schien sich Farid Bang langsam zu fangen. Er nahm Gelegenheitsjobs auf Baustellen an und versuchte, aus dem Teufelskreis von Gewalt und Kriminalität irgendwie raus zukommen. Eher nebenbei entdeckte er die Musik für sich, obwohl er zuvor nie wirklich eine große Leidenschaft für den Rap hatte. „Das erste Hip Hop-Album, das ich überhaupt gehört habe, war ‚Get Rich Or Die Tryin‘.“ Doch Farid war damals eher von 50 Cents Muskeln als von seinen musikalischen Skills beeindruckt. Nicht umsonst trainierte er zu dieser Zeit wie ein Besessener, um seine Muskeln zu stählen.

Farid Bangs Musik verkauft sich wie geschnitten Brot

Noch heute ist Farid Bang dank harter Stunden im Fitnessstudio eine Erscheinung, doch inzwischen hat er auch mit seiner Musik Erfolg. Nachdem er mit seinem Kumpel Tekken zu rappen begann und als Battle-Rapper auf sich aufmerksam machte, lernte er Eko Fresh kennen, der Farid bei seinem Label unter Vertrag nahm.

Inzwischen hat Farid mit Banger Musik sein eigenes Label gegründet, mit dem er neben seiner eigenen Musik auch andere Rapper produziert und vertreibt. Und der Erfolg gibt Farid Bang recht: Bisher schafften es zwei seiner Alben auf Nummer 1 der Charts und die wiederholte Kollaboration mit Kollegah „Jung, brutal, gutaussehend“ ist schon heute legendär.

Buchen Sie Farid Bang jetzt für Ihr Event!