Seite auswählen

Haddaway

Nestor Alexander Haddaway  wuchs in Washington, DC, USA, auf, bevor er nach Köln zog.

Die Karriere von Haddaway startete 1993 mit seiner Dancehymne „What is love“, die europaweit die Charts dominierte. 

What Is Love, welches ursprünglich als Ballade geschrieben, kletterte in Deutschland und England bis auf Platz 2, in Österreich und der Schweiz auf die Pole Position. 

Wenige Monate später konnte er mit Platz 2 der Charts für die Nachfolge-Single „Life“ seinen Status als ernstzunehmenden Popmusiker festigen.

Damit wurde er zum erfolgreichsten Solokünstler Europas im Jahr 1993.

Sein Debütalbum „The Album“ wurde zum Multi-Millionen-Seller, erreichte Goldstatus weltweit und erreichte überall hohe Chartpositionen.

1995 veröffentlichte Haddaway sein zweites Album The Drive, das den Top-20-Hit „Fly“ hervorbrachte, sowie die Hitsingles„Catch a Fire“ und „Lover Be Thy Name“.

Nach wie vor gehören die Hits von Haddaway auf jede gute Party und im Zuge des 90er-Comebacks ist Haddaway als einer der Top-Acts dieses Partyjahrzehnts nonstop unterwegs und bringt die Hallen und Festivals zum Kochen!