Seite auswählen

Crystal Waters

Crystal Waters sorgte gleich mit ihrem ersten Smashhit „Gypsy Woman (She’s Homeless)“ für den Durchbruch.
Der unvergessliche Chorus von „La Da Di, La Di Da“ und der soziale Hintergrund der Lyrics, die von dem Leben einer Obdachlosen handeln, erreichte die Clubgänger und Radiostationen gleichermaßen. Nachfolgende Crossover-Hits wie „100% Pure Love“ und „In De Ghetto“ haben Crystal zu einem ernstzunehmenden Musicact gemacht.

Crystal Waters wurde in eine Familie von Musikern geboren. Aber sie fand ihre Liebe zuerst in der Poesie, nicht in der Musik. Niemand ahnte etwas, bis ihre Mutter ihr Gedichtband fand. Im Alter von 13 Jahren stellte sie einige ihrer Werke vor und ließ sie von der American Poetry Society veröffentlichen. Später begann sie in einem Studio mit einer westafrikanischen Gruppe im Background zu singen. Sie merkte, dass sie mit dem Gesang ihre Leidenschaft gefunden hatte.

„Ich schrieb ‚Gypsy Woman (She’s Homeless)‘ in meinem Esszimmer. Die Bassline und die Chorusmelodie “La Da Di, La Di Da” war gleich in meinem Kopf, aber mir fehlte der Text”

Der Text entstand später, als sie eine Frau vor dem Büro ihrer Schwester stehen sah, Tag für Tag, gut geschminkt, Gospel-Songs singend und mit einem Becher in der Hand um Geld zu sammeln. Crystal dachte erst schlecht von ihr und fragte sich, warum sie nicht einfach einen Job nahm und Geld verdiente.

Doch später las sie in der Zeitung über die Frau, dass diese unverdient ihren Job verloren hatte und mit dem Make-Up ihren Stolz aufrecht erhielt.

Das führte zum Text des Erfolgshits “Gypsy Woman”.

Es folgten weitere Radio- und Charthits und heute steht Crystal Woman wieder auf der Bühne und sorgt mit ihrem unvergleichlichen Charme und ihrer großartigen Stimme für das Feeling der 90er.